Künstliche Gesellschaften mit PROLOG

Hier entsteht ein Informationsportal zum Thema Künstliche Gesellschaften. Diese Portal wird von Mitgliedern der Munich Simulation Group betreut.

Insbesondere finden Sie hier Lernmaterialien zur Einführung978-3-8471-0332-5 Balzer, Kurzawe, Manhart: Künstliche Gesellschaften mit PROLOG – Grundlagen sozialer Simulationen (Erscheint August 2014, im Verlag V&R unipress, ISBN 978-3-8471-0332-5). 

Dieses Buch bietet einen Einstieg in das interdisziplinäre Thema der sozialen Simulation mit PROLOG. Die Autoren wenden sich vor allem an Studierende der Geistes- und Sozialwissenschaften sowie an Interessenten, die keine oder wenig Erfahrung mit Computersimulationen im sozialen Bereich haben. Vermittelt wird zum einen formales Basiswissen über Simulation und Modellierung. Zum anderen wird mit der einfach handhabbaren Programmiersprache PROLOG konkret gezeigt, wie man Akteure, Gruppen und Gesellschaften sowie damit zusammenhängende soziale Phänomene formalisiert und in ein ablauffähiges Computerprogramm bringt.

Wir freuen uns jederzeit über Anregungen und Kritik.

 

Wolfgang Balzer – Daniel Kurzawe – Klaus Manhart